Altrading AG

Bulle und Bär

"Ein Unternehmer unternimmt etwas..."

Diesen Spruch würde ich als das Motto für mein Berufsleben bezeichnen.

Schon während und direkt nach meinem BWL Studium in Köln habe ich diesen Leitsatz erstmals verwirklicht und einen Versicherungsdienst für Studenten aufgebaut. Zunächst als ASTA-Versicherungsdienst unter Beteiligung von Studentenausschüssen, dann bundesweit als Uni-Versicherungsdienst. Für diese Kundenzielgruppe gab es damals keine Spezialprodukte, die ich dann entwickelte. Mit einem auf Studenten ausgerichteten Vertrieb akquirierte ich dann bald mehr Neukunden p.a. als andere in diesem Markt tätige Unternehmen wie MLP oder ASI.

Diese Gesellschaft habe ich an ein Versicherungsunternehmen verkauft und bin dem Ruf in den Vorstand einer europäischen Tochter eines US-Konzerns gefolgt

Visitenkarte LBS SachsenNach einigen Auslandsjahren habe ich nach der Wiedervereinigung als Landesdirektor in Sachsen die dortige Landesbausparkasse (LBS) für die LBS Ost aufgebaut, von 0 Umsatz auf über 4 Milliarden, von 0 Mitarbeitern auf 8 Gebietsdirektionen mit über 200 Mitarbeitern.

Tagung der LBS Sachsen im Schloss Albrechtsberg 1992

Visitenkarte Secusess AGBereits seit meiner ersten Tätigkeit in der Versicherungswirtschaft habe ich an der Entwicklung eines Versicherungsmaklerkonzeptes für den Privatkunden gearbeitet. Mitte der 90er Jahre bot sich die Chance, einen Vertrieb in Essen zu übernehmen und ich gründete die Securess AG. Als Aktionärin habe ich die französische Großbank Société Générale – übrigens als einzige Minderheitsbeteiligung in Deutschland – gewinnen können. Ab der Jahrtausendwende haben dann Swiss Re, VHV Hannover und Volkswohlbund Dortmund größere Aktienpakete erworben. Im Laufe der Jahre wurden mit über 300 Versicherungsgesellschaften Vertriebsvereinbarungen geschlossen. In wenigen Jahren erfolgte der Aufbau der Gesellschaft auf einen Kundenstamm von über 250.000 und auf einen Mitarbeiterstab im Innen- und Außendienst von bis zu 850 Mitarbeitern. Allein der Sachbestand hatte im Jahr 2003 ein Volumen von etwa 200 Millionen. Im Internet kann man unter "Securess.de" die noch heute bestehende Größe des Vermittlernetzes sehen. Entgegen dem damaligen Run bin ich nicht dem Ruf des "Neuen Marktes" an die Börse gefolgt und demzufolge bin ich auch nicht in die nachfolgenden verheerenden Strudel geraten. Im Jahre 2004 habe ich meine Aktien an die Swiss Re verkauft.

Jahresausklang 2004

Chancen ergreifen, Kunden- und Marktentwicklungen verstehen und für sich nutzen, aber auch überschaubare Risiken eingehen und nicht zuletzt sich auch einmal antizyklisch verhalten, das ist nach meiner Auffassung unternehmerisches Denken.

Der von mir entwickelte Handels-Algorithmus besitzt neben seinen vielen Einstellungen eine, die sicher einmalig ist und auch nur von uns eingesetzt wird

Walter Albrecht

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

Einverstanden